All posts in Handen

Zu verstehen, zu verzeihen

Categories: Handen
Kommentare deaktiviert für Zu verstehen, zu verzeihen

In erster Linie. Man muss zu verzeihen sich verstehen. Aber fur jene Umstande verzeihend, die Sie nicht in den Kraften zu andern, vergessen Sie nicht, beim Kind dafur Abbitte zu tun, dass man und jenen voraussehen konnte, was man vermeiden konnte. Hier wollte ich U.Liwingstona Larneda Woruber zitieren es vergessen die Vater». Diese Zeilen wurden Hundert einmal pro die USA und andere Lander gedruckt, weil die Antwort in den Herzen der Leser unveranderlich fanden.
Was die Vater vergessen
Hore, der Sohn, ich spreche mit dir, wenn du schon schlafst. Du hast die Hand unter die Wange, zur Stirn, auf die die Tropfchen des Schweies und die Strahne des hellen Haares gelegt. Ich bin in dein Zimmer heimlich eingedrungen. Etwas Minuten ruckwarts, wenn ich in der Bibliothek sa und ordneten die Papiere, mich hat die Welle der Reue unerwartet uberflutet. Ich bin mir hier, neben dir, und mich der Schuld vor dir bewut.
Der Sohn, woruber ich jetzt uberlege: ich argerte mich auf dich heute. Ich habe dich dafur ausgescholten, dass, sich in die Schule versammelnd, du hast dich wie nicht gewaschen es ist notig. Ich habe dir dafur admoniert, dass du die Schuhe nicht gereinigt hast. Ich bin nakritschal auf dich dafur bose, dass du irgendwelche Sache auf den Fuboden fallen gelassen hast. Und beim Fruhstuck habe ich den Anlass fur die Bemerkungen gefunden. Du raspleskal der Tee. Du kautest eilig. Du legtest die Ellbogen auf den Tisch. Du hast die viel zu dicke Schicht des Ols auf das Brot schmiert. Und wenn du den Ball nach dem Hof schon triebst, und ich bin im Begriff gewesen, nach den Schaffen abzufahren, du hast mir mit der Hand gewinkt und hat aufgeschrien: «Bis, der Vater!», und ich habe nur nachmuril eben die Augenbrauen gesagt: «vergiss nicht, den Rucken geradezuhalten!»
Dann wurde alles am Abend wiederholt. Heimkehrend, habe ich belauert, dass du die Glaskugeln spielst, kniend, und sind auf deinen Socken die Locher sichtbar. Du schlepptest dich vor mir, und ich dachte nicht, wie es fur dich demutigend ist, doch geschah aller zusehends bei deinen Genossen. «Die Socken stehen teuer, und wenn du ihren selbst kaufen wurdest, so ware vorsichtiger!» Nur zu durchdenken, der Sohn, hat es dein Vater gesagt!
Spater, du erinnerst dich, wenn ich in der Bibliothek las, wie unsicher du zu mir eingegangen bist und es schuld hat mich angeschaut. Ich habe mich von den Papieren losgerissen und hat die Unzufriedenheit von der unerwarteten Storung geauert. Du standst unentschlossen in der Tur. «Wessen dir» — Habe ich heftig gefragt.
Du hast dich ohne Worter ungestum zu mir geworfen, hat umarmt und hat gekusst. Deine kleinen Hande pressten mich zusammen, und ich fuhlte solche Liebe, mit der nur der Gott deine Seele ausfullen konnte, und ihre Kraft war dies, dass sogar meine geringschatzige Beziehung sie nicht verringern konnte. Und dann bist du weggegangen, und ich horte deine Schritte auf der Treppe.
Eben es dass, der Sohn, etwas Augenblicke nach deinem Abgang gegangen ist, wie die Papiere meiner Hande buchstablich ausgefallen sind. Ich wurde erschrocken, die Krafte haben mich abgegeben. Was ich mich gewohnt habe, zu machen Ich habe mich gewohnt, dich zu beschuldigen, hat sich gewohnt, dir die Bemerkungen zu machen, und es war meine Belohnung dir dafur, dass du dich benimmst so, wie sich der gewohnliche Bub benehmen soll. Nein, ich mag dich. Es handelt sich darum, dass ich von dir viel zu vieles, und doch du noch das Kind erwarte. Ich bewerte dich von der Hohe des Alters.
Und in deinem Charakter soviel bemerkenswert, schon, aufrichtig. Dein kleines Herz kann von solche blitzend, wie das Licht der uber den Hugeln steigenden Sonne sein. Es ist selbst wenn danach klar, wie sich du, sich nicht erinnernd, hat sich zu mir geworfen, hat mich gekusst und hat die ruhige Nacht gewunscht. Es gibt nichts es ist seiner, der Sohn wichtiger. Ich bin zu deinem Bett gekommen, der Sohn, und ich knie hier in der Dunkelheit, und mir sehr peinlich!
Aber diese schwache Rechtfertigung. Ich wei, du wirst nicht verstehen, wenn ich sagen werde es ist am Tag, wenn du aufwachen wirst. Aber morgen werde ich der gegenwartige Vater! Ich werde dein Freund, ich werde zusammen mit dir leiden und, zu lachen, wenn du lachst. Ich werde mir ich auf die Zunge beien, wenn plotzlich im Reiz ich dich ausschelten will. Ich werde wie Gebet ich wiederholen: «Er ist nur der Junge und nur, er der kleine Junge!»
Ich denke, dass in dir den erwachsenen Mann sah. Du schlafst, das Statut fur den Tag, kalatschikom unter der Decke zusammengerollt geworden, und sehe ich, dass du noch das Kind. Doch trug ganz vor kurzem deine Mutter dich auf Handen, und du legtest den Kopf ihr auf die Schulter. Ich wollte viel zu vieles von dir, ja, ja, viel zu vielen.
Beim Kind ganz nicht peinlich und niemals spat Abbitte zu tun. Dem Kind wird es um vieles leichter sein, wenn er die Krankung jetzt entlassen wird, und wird ihr Halbleben nicht tragen. Und dem Elternteil wird es auch leichter sein, doch wird er dem Gefuhl der Schuld entgehen und vom eigenen Beispiel wird das Kind Abbitte zu tun lehren und, zu verzeihen.
Lesen Sie auch:
Das Gefuhl der Schuld

Die Besonderheiten der Thermoregelung der Neugeborenen

Categories: Handen
Kommentare deaktiviert für Die Besonderheiten der Thermoregelung der Neugeborenen

Der Neugeborene sofort nach seinem Erscheinen zum Licht gerat in bis noch fremd fur ihn die Welt, wo aller – nicht so, wie im Mutterleib der Mutter ganz ist. In dieser Welt muss man atmen, horen, sehen, die Nahrung ubernehmen. Auerdem hat in der uberwiegenden Mehrheit der Falle die Luft, die das Kleinkind nach der Geburt umgibt, viel kleiner, als der Mutterleib der Mutter, die Temperatur. Gerade dieser Kontrast startet die Mechanismen der Thermoregelung, die in jedem von uns auf dem genetischen Niveau gelegt sind.

Im Laufe von zwei-drei Stunden sinkt nach der Geburt die Temperatur des Korpers des Kleinkindes bis zu 35,5 – 35,8°С (es geschieht die sogenannte Durchgangshypothermie), dann sie wird ungefahr bis zu 37°С erhoht. Wahrend einiger erster Wochen des Lebens des Neugeborenen, bis seine Mechanismen der Thermoregelung begonnen haben, in die volle Kraft zu funktionieren», wird die Instabilitat der Temperatur des Korpers beobachtet – sie andert sich beim Futtern, dem Baden, pelenanii, auf den Spaziergangen.

Die Besonderheiten der Thermoregelung der Neugeborenen

Die Thermoregelung bei den Neugeborenen und bei den Kindern der ersten Monate des Lebens ist imperfektiv, sie regulieren die Temperatur des Korpers schlecht, das heit werden zur Temperatur der Umwelt schlecht verwendet, deshalb leicht werden gekuhlt und werden uberhitzt.Es ist damit verbunden, dass die Haut der Kleinen das feine und zarte Gemanetz gut entwickelt ist, aber die Blutung wird imperfektiv reguliert, potowyje schelesy funktionieren schwach, und die Zentren der Thermoregelung nesrely.

  • Wenn die umgebenden Bedingungen nicht komfortabel (zum Beispiel, bei den nassen Windeln werden), und ist es die Temperatur der Luft als die Temperatur des Korpers des Kindes niedriger (verliert das heit tatsachlich immer), der Organismus des Kleinkindes die Warme schnell. Es bringt, seinerseits mit der sehr hohen Wahrscheinlichkeit zur Unterkuhlung
  • Bei der Erhohung der Temperatur der Luft beginnt der Organismus des Neugeborenen schlechter, die Warme zuruckzugeben, was die Uberhitzung des Korpers herbeirufen kann
  • Bei den Kleinkindern die begrenzte Fahigkeit, bei der Uberhitzung gekuhlt zu werden, und bei der Abkuhlung erwarmt zu werden
  • Die Kleinen sind unfahig, mit dem Fieber wegen der Unreife des Systems der Thermoregelung zu reagieren
  • Bei den Neugeborenen fehlen einige Reaktionen bei der Senkung der Temperatur des Korpers, zum Beispiel, die Unmoglichkeit, cholodowuju den Schauder aufzunehmen. Das Kind kann uber das Erfrieren vom Schrei oder den nicht angeordneten Bewegungen nur mitteilen.

Die komfortabele Kleidung fur nowroschdennych

Unter Berucksichtigung der Instabilitat der Thermoregelung der Kinder in die ersten Wochen und die Monate ihres Lebens muss man mit der besonderen Verantwortung zu ihrem Anziehen herankommen.

  • Eine der wichtigsten Empfehlungen tont auf folgende Weise: alle Gegenstande der Kleidung fur den Neugeborenen sollen nur aus den naturlichen Materialien hergestellt sein. Wenn diese Bedingung beachtet wird, wird die Haut des Kleinkindes atmen, wird auf ihr der Reize und oprelostej nicht entstehen, wird sich dabei der Warmeaustausch mit der Umwelt aufs beste verwirklichen.
  • Die trikotaschnyje Overalls, des Sauglingshemdchens, bodi fur den Kleinen und soll andere Kinderkleidung die Bewegungen des Kindes nicht einschranken.
  • Die Form der Kappchen fur den Neugeborenen, angezogen auf die Spaziergange, soll solcher sein, um die Wahrscheinlichkeit ihres Hinunterkriechens vom Kopf des Kleinen zu minimisieren, dabei sollen uschki des Kleinkindes geschlossen sein.
  • In den hauslichen Bedingungen – bei der Lufttemperatur, die etwa 20°С bildet – wird der meiste Komfort dem Kind beim Anziehen auf ihn baumwollen trikotaschnoj die Kleidungen, zum Beispiel, der Overall-slip gewahrleistet sein.