Wie ZUSAMMEN MIT dem Kind zu spielen, ANSTELLE seiner nicht zu spielen

Die Kinderspiele sind so attraktiv und vielfaltig, dass manchmal, das Spielzeug fur das Kind gekauft, erscheint bei den Erwachsenen der Wunsch, in ihnen selbst zu spielen. Daruber konnte man sich nur freuen, wenn in einigen Fallen die Auswechselung nicht geschehen wurde: die Eltern meinen, dass sie dem Kind, und in Wirklichkeit helfen, sie beginnen, etwas anstelle seiner zu machen.

Die Erwachsenen kann man verstehen, doch hatten in unserer Kindheit nicht alle Kinder die schonen Puzzles, die vielfaltigen radiogesteuerten Modelle, die farbenreichen Kinderkonstrukteure.

Stellen Sie sich die Situation vor: der Vater mit dem Sohn werden mit dem Konstrukteur gefahren. Der Vater bietet dem Kind an, die Konstruktion aus den Wurfeln zusammenzubauen, aber bei der ersten Schwierigkeitbeim Kind, hort vom Vater: «Du hast falsch gemacht, wie man notwendig ist» oder, sehen, wie der Vater das Detail nimmt, das der Kleine fleissig gefestigt hat, aber es ist nicht ganz richtig, und festigt es in die notige Stelle.
In diesem Fall, sich mit der Schwierigkeit des Kindes treffend, macht der Erwachsene etwas fur ihn, vorfuhrend, so das richtige Beispiel der Ausfuhrung. Es ist die wichtige Etappe in der Ausbildung des Kindes irgendwelcher Sache. Doch lernen die Kinder in vieler Hinsicht nach der Nachahmung und solche Beispiele fur sie sind notwendig. Aber ich werde, es nur die erste Etappe in der Ausbildung noch einmal betonen, und die Rede kann nicht nur uber das Konstruieren, und uber eine beliebige Kindertatigkeit hier gehen. Manchmal wird die Wechselwirkung des Erwachsenen und des Kindes von zwei Varianten beschrankt: oder das Kind macht etwas selbst, oder der Erwachsene macht es fur ihn.
Was wenn solche Weise der Ausbildung des Kindes neu fur die Eltern einzig wird Oft bringt diese Situation zur Kinderunsicherheit, die entsteht wenn plotzlich der Kleine auf irgendwelche Schwierigkeit zusammenstot. Doch hat er eine Erfahrung, was mit der Schwierigkeit der Elternteil, und wie er selbst zurechtkommt Bedeutet, er kann selbst nicht, verstehtnicht. Bedeutet, die Eltern glauben an seine Krafte nicht, Mal beginnt, etwas anstelle seiner zu machen. Ungefahr solche Vorstellung uber sich kann als Antwort auf solche unverweilte Elternhilfe entstehen. Oft solchen Kindern wird es selbstandig, nicht nur im Spiel, und im Leben insgesamt schwierig sein.
Also Sie, wenn das Kind irgendwelcher Sache lehren wollen, und nicht einfach, das momentane Ergebnis bekommen, wollen Sie dem Kind helfen, selbstandig zu werden, Sie gehen zur folgenden Etappe uber.

Die segenbringenden Rate den Eltern:

1. Wenn Sie beginnen, dem Kind zu helfen, uberzeugen sich darin, dass die Hilfe ihm wirklich notwendig ist. Es kann man bemerken, wenn sich das Kind an die Erwachsenen hinter der Hilfe gerade behandelt, oder es ist sichtbar, dass das Kind mit der Aufgabe emotional nicht zurechtkommt undist nervos. Wenn der Kleine vom Spiel oder der Beschaftigung hingerissen ist, aber denkt lange und macht etwas langsam, so ist es Signal daruber ganz und gar nicht, dass die Hilfe ihm notwendig ist. Verhalten Sie sich stichhaltig und geduldig zu jenem Tempo, das fur Ihren Kleinen komfortabel ist.
2. Bemuhen Sie sich zuerst zu beraten, und, schon spater von den Handlungen. Fur die Klarheit werden wir das Beispiel aller mit dem selben Konstrukteur anfuhren: beim Kind es nicht ergibt, ein Detail in andere einzustellen. Erstens bieten Sie dem Kind an: ob vom Griff den Kraften angemessener Drucke» oder Schaue an gibt es die Wurfel solcher Farbe». Fur bolschego die Bequemlichkeiten, stellen Sie vor, dass die Hande bei Ihnen zu diesem Moment der Zeit einfach beschaftigt sind. Nur fuhren Sie danach, wenn es noch die Notwendigkeit gibt, dem Kind selbst vor, wie mit der entstehenden Schwierigkeit zurechtzukommen. Dabei ist es immer gut, wenn die Handlungen Worter, ihren Beschreibenden begleitet werden.
3. Helfen Sie dem Kind, die richtenden Fragen vorlegend. Die Fragen kommen geschlossen oder geoffnet vor. In der geschlossenen Frage schon ist die Antwort oder die Variante der Antwort enthalten. Zum Beispiel: «freilich, kommt dieses Detail am besten hierher heran». Die offenen Fragen unterrichten, zu denken undbeschaftigen fur die Uberlegungen. Das Beispiel solcher Frage: «Wie du denkst, welcher Wurfel besser hierher herankommt» Dem Kind Helfend, bemuhen Sie sich ofter, die offenen Fragen zu verwenden, damit das Kind ein wenig nachdenken konnte.
Moglich, diese Rate fur Sie werden sich neu, ungewohnlich und sogar schwierig ausfuhrbar erweisen. Bereiten Sie sich darauf vor, was ihm, posledit hinter sich zuerst irgendwelch Zeit gelehrt werden mussen. Aber bald wird solche Hilfe fur Sie gewohnheitsmaig, und fur das Kind – nutzlich fur die harmonische Entwicklung.