All posts in Matratze

10 am meisten verbreitete Mythen uber die Unfruchtbarkeit

Categories: Matratze
Kommentare deaktiviert für 10 am meisten verbreitete Mythen uber die Unfruchtbarkeit

Die Unfruchtbarkeit ist eine Abwesenheit der Schwangerschaft bei einem Paar detorodnogo des Alters im Laufe von einem Jahr des regelmaigen Sexuallebens ohne Schutz.Um das Problem der Unfruchtbarkeit schwebt eine Menge der Irrtumer, der Erfindungen und der Mythen. In diesem Artikel haben wir uns entschieden, die popularsten Geruchte zu bringen, die sogar trotz den wissenschaftlichen Gegenerklarungen leben.

10 am meisten verbreitete Mythen uber die Unfruchtbarkeit

Die Mythe 1. Fur die Empfangnis, den Berg des Vergnugens zu erproben sollen beider Partners


Unbedingt, dem starken Geschlecht ist es wichtig, die volle Befriedigung zu erreichen, damit der Samenerguss geschehen ist, aber der schwachen Halfte ist es ganz unverbindlich, den Berg des Vergnugens wahrend des Geschlechtsakts zu erreichen, um schwanger zu werden.
Die Mythe 2. Je Sex ofter zu haben, desto es als mehrere Chancen gibt, schwanger zu werden


Die Vergroerung der Frequenz der Geschlechtsakte (jede garantieren die 1-2 Tage) die maximale Wahrscheinlichkeit des Eintritts der Schwangerschaft, aber die ahnlichen Ergebnisse bekommen Paare und bei den intimen Verbindungen von der Frequenz 2-3 Male in der Woche. Es ist Hier wichtiger, zu wissen, dass fur die Empfangnis die Periode fertilnogo die Fenster, das heit des 6-tagigen Abstandes, zu Ende gehend am Tag owuljazii am besten herankommt.
Die Mythe 3. Der Mann ist nicht unfruchtbar, wenn bei ihm der Samenerguss nicht geschieht


In manner- saat- die Flussigkeiten kann die kleine Zahl lebensfahig spermatosoidow mit der kleinen Beweglichkeit enthalten sein, und in einzelnen Fallen konnen sie und gar fehlen. Dabei bleibt die Fahigkeit des Mannes zum Samenerguss vollstandig erhalten. Die einzige und glaubwurdige Weise der Bestand und die Qualitat saat- die Flussigkeiten zu erkennen ist die Analyse in den labormassigen Bedingungen (spermogramma) zu machen.
Die Mythe 4. Die Unfruchtbarkeit – das auerordentlich weibliche Problem


Wie die medizinische Statistik lautet,trifft sich die weibliche Unfruchtbarkeit nicht seltener, als manner-. So sind in 35 % der Falle vom Grund der Unfruchtbarkeit gerade die Manner, in 20 % der Falle – beider Partners, in 10 % der Falle den Grund misslingt es, festzustellen, in bleibend 35 % der Falle vom Grund der Unfruchtbarkeit sind die Frauen.
Die Mythe 5. Ein Grund der Unfruchtbarkeit sind kranklich monatlich


Die kranklichen Monatlichen beeinflussen die Moglichkeit der Empfangnis – fertilnost nicht. Auerdem, regelmaig kranklich monatlich zeugen davon nicht selten, dass der Zyklus owuljatornym (owuljazija war ist) geschehen. Dabei konnen die sich steigernden Schmerzen wahrend der Menstruation und des Schmerzes wahrend Sexes, von den gynakologischen Problemen zeugen.

Die Mythe 6. Die seltenen Monatlichen bringen zur Unfruchtbarkeit

Wenn es sich um den verlangerten Menstruationszyklus handelt, so zeugt er vom Entstehen der Probleme mit der Empfangnis in der Zukunft nicht. Bei einigen Frauen kann der normale Menstruationszyklus 40 Tage dauern, in diesem Fall wird die Moglichkeit der Empfangnis nur von der Zahl der Zyklen beschrankt.
Die Mythe 7. Die Abwesenheit der Probleme mit der Empfangnis des Erstlings wird zulassen, die Schwierigkeiten bei Anbruch der zweiten Schwangerschaft zu vermeiden


Unbedingt, das Vorhandensein eines Kindes gibt den guten Anlass fur den Optimismus. Jedoch konnten ab Datum der ersten Schwangerschaft bestimmte Veranderungen im Organismus des Mannes und der Frau geschehen. Einige Paare stoen auf die Diagnose «die nochmalige Unfruchtbarkeit zusammen, die, ungeachtet der vorhergehenden erfolgreichen Schwangerschaft entstehen kann.

Die Mythe 8. Die Chancen, schwanger zu werden nehmen nach der Annahme als Kind des Kindes zu

Es existieren die glaubwurdigen Beweise nicht, dass die Annahme als Kind und die Empfangnis des eigenen Kleinen zusammengebunden sind. Einfach die Geschichten uber solche Paare benutzen bolschej die Popularitat, als der Nachricht uber jene Paare, bei denen nach der Annahme als Kind des Kindes die Schwangerschaft nicht getreten ist.

Die Mythe 9. Der Probleme mit der Empfangnis wird nicht entstehen, wenn beider Partners jung und gesund sind

Das Alterskriterium, naturlich, beeinflusst auf detorodnuju die Funktion, aber immerhin ist er nicht ein bestimmender Moment. Die Tatsache, dass beider Partners jung und gesund sind, nicht bedeutet die hohe Stufe fertilnosti unbedingt. Wenn ein Paar als 35 Jahre erfolglos junger ist versuchen Sie, im Laufe des Jahres schwanger zu werden, muss man sich bei der Fachkraft konsultieren

Die Mythe 10. Unfruchtbare Paare konnen nicht glucklich sein

Unbedingt, viele Paare,die die Behandlung der Unfruchtbarkeit gingen, das vom Erfolg nicht gekront wurde, erleben dieses Problem sehr tief und fuhlen sich sehr unglucklich. Jedoch geben es auch solche Paare, die entscheiden, sich das Emfangskind zu nehmen und, ihm die Liebe und die familiare Gemutlichkeit zu schenken. Es bedeutet, dass aller vom Wunsch Paares abhangt, glucklich, trotz alledem zu sein. Viele finden das Gluck in den familiaren Reisen, in der gemeinsamen Erholung, im Hobby oder der Arbeit.
Die Unfruchtbarkeit ist ein medizinisches Problem, und nicht die genetische, psychologische oder sexuelle Verwirrung. Wenn die Schwangerschaft im Laufe von einem nach dem Anfang des Zusammenlebens beim Fehlen des Schutzes nicht tritt, ist es wichtig unbedingt, die volle medizinische Besichtigung zu gehen und, die wahrhaften Grunde der Unfruchtbarkeit zu bestimmen.