Wofur konnen die Elternrechte entziehen

Die Elternrechte – die Gesamtheit der Rechte und der Pflichten vor dem Kind, die Eltern sind verpflichtet, das Kind zu enthalten, ihm die Bedingungen fur das Studium und das Leben zu gewahrleisten, andernfalls konnen sie der Elternrechte in der Schiffsordnung entziehen.


Die Rechte der Eltern bleiben erhalten selbst wenn die Ehe nicht bestand, war annulliert oder ist ungultig anerkannt, und stellen ein, nur bei Anbruch der Volljahrigkeit des Kindes oder nach dem Eintritt in die Ehe zu gelten (wenn haben sich jener Moment dem Kind 18 Jahre nicht erfullt).
Aber manchmal konnen beiden oder einen der Eheleute die Elternrechte – fur die Zeit oder fur immer entziehen. Initiator kann einer der Eltern oder die dritte Person sein, meistens erweisen sich als ihn die Organe der Vormundschaft und der Pflegschaft.

Die Grundungen fur den Entzug der Elternrechte

1. Der chronische Alkoholismus und die Rauschgiftsucht – die schwerwiegenden Grunde fur den Entzug der Elternrechte. Die Alkoholiker und die Rauschgiftsuchtigen nicht nur reichen den Kindern das schlechte Beispiel, sondern auch stellen die potentielle Gefahr fur ihr Leben und die Gesundheit vor. Solche Eltern oft konnen die notwendigen Bedingungen fur den Inhalt und die Erziehung des Kindes nicht schaffen, manchmal zwingen die Kinder, oder poproschajnitschat zu arbeiten, um das Geld auf den Alkohol oder die Dosis zu bekommen. Beim Entzug der Elternrechte sollen der chronische Alkoholismus und die Drogenabhangigkeit von den entsprechenden medizinischen Schlussen bestatigt sein.
2. Die Grausamkeit in Umlauf mit dem Kind. Es ist der sehr strittige Punkt, doch konnen ein und derselbe Mae von einigen Menschen wie der gewohnliche erzieherische Prozess wahrgenommen werden, und anderem werden unannehmbar und grausam erscheinen. Das Gericht unter der Misshandlung meint die Prugel, die Notigung des Kindes zu etwas, die moralische Verkommenheit, sowie den psychologischen Druck – die Erniedrigung und die Eingebung der Angst.

3. Die Nichterfullung der Pflichten – dieser Punkt betrifft die Familien, in die ungenugend Aufmerksamkeit der Entwicklung, der Ausbildung und dem Leben des Kindes ohne stichhaltig dazu der Grunde zugeteilt wird. Die Eltern konnen entrechten unter der Bedingung, dass sie sich um die physische und geistige Entwicklung des Kindes, seine Ausbildung, der Vorbereitung auf das selbstandige Leben nicht sorgen. Hierher verhalt sich der Ruckstand der Alimente auch.
4. Der Missbrauch von den Rechten. Es missbrauchen die Rechte die Eltern, die beim Kind das von jemandem verdiente oder geschenkte Geld abnehmen, sowie wunschend, das Erbe des Kindes zu bekommen. Dieser Punkt meint jede Arten des Betriebes des Kindes – seine Notigung zur Bettelei, der verbrecherischen Tatigkeit, dem nicht den Kraften angemessenen Werk oder der Prostitution.
5. Das Verbrechen gegen das Leben oder die Gesundheit des Kindes unter der Bedingung, dass waren die illegalen Handlungen absichtlich vollkommen. Unter diese Kategorie geraten die Totschlage, die Vollendung bis zum Suizid oder das Zufugen der schweren korperlichen Beschadigungen.

6. Die Absage auf das Kind. Es kann die Absage der Eltern sein, das Kind aus dem Entbindungsheim, des Krankenhauses, der Schule oder jeder staatlichen Institution ohne stichhaltigen Grund zu ergreifen unter der Bedingung, dass im Laufe von sechs Monaten sie in Bezug auf ihn die Elternsorge nicht zeigten.
Man darf nicht die Elternmenschenrechte entziehen, der die Elternpflichten infolge der herzlichen Krankheit, des Schwachsinnes oder anderer muhsamer Erkrankung (auer dem chronischen Alkoholismus oder der Rauschgiftsucht) oder nach anderem nicht erfullt, die nicht von ihm den Grunden abhangen.
Die Elternrechte entziehen konnen nur im Falle der bewussten Missachtung von den Elternpflichten. Die Elternrechte manchmal wieder herstellen es kann, aber machen es tatsachlich immer ist arbeitsintensiv und ist problematisch.